Tunnelbau

  • geologische, tektonische und geotechnische Vorauserkundung des Bettungsgebirges
  • Ortung von Verkarstungszonen, Hohlräumen, Störungen, Klüften und Wasserwegsamkeiten im Umgebungsgestein
  • mögliche Erkundungsvorgehen: Trassenvorauserkundung von der Oberfläche, baubegleitend zum geplanten Tunnel von der Ortsbrust, aus der aufgefahrenen Tunnelröhre (vor Ausbau der Innenschale)
  • Kontrolle der Verfüllung bekannter Hohlräume
  • Ergebnisdarstellung eines in Tunnelnähe georteten Hohlraums
    Ergebnisdarstellung eines georteten Hohlraums in Tunnelnähe
  • Gravimetrie zur Hohlraumsuche in einem Tunnel
    Hohlraumsuche mittels Gravimetrie in einem Tunnel
  • Radarmessung aus geneigten Bohrungen um die Tunnelröhre
    Durchführung einer Radarmessung aus geneigten Bohrungen um die Tunnelröhre

Referenzen

  • 2018: Karsterkundung des Tunnels Divaca-Koper (Slowenien) mittels Bohrlochradar
  • 2018: Karsterkundung der Rettungsstollen des Lämmerbuckeltunnels (Albaufstieg Stuttgart 21) mittels Bohrlochradar
  • 2016 bis 2017: Karsterkundung des Boßlertunnels (Albaufstieg Stuttgart 21) mittels Bohrlochradar und Gravimetrie
  • 2014 bis 2016: Karsterkundung des Steinbühltunnels (Albaufstieg Stuttgart 21) mittels Bohrlochradar und Gravimetrie
  • 2008 bis 2009: Karsterkundung des Osterbergtunnels mittels Geoelektrik
  • 2005 bis 2007: Karsterkundung des Katzenbergtunnels mittels Bohrlochradar